Kommissionsvertrag Vordruck




Kommissionsvertrag Vordruck Zum ausdrucken


Kommissionsvertrag Vordruck Vorlage Muster

1. Vertragsparteien

Der Kommissionsvertrag wird zwischen folgenden Parteien geschlossen:

  1. Verkäufer:
  2. Name, Anschrift, Kontaktdaten des Verkäufers

  3. Kommissionär:
  4. Name, Anschrift, Kontaktdaten des Kommissionärs

2. Vertragsgegenstand

Gegenstand des Vertrages ist der Verkauf von folgendem Produkt:

  1. Produktbezeichnung:
  2. Bezeichnung des Produkts

  3. Produktbeschreibung:
  4. Beschreibung des Produkts

3. Kommissionsvereinbarung

Der Verkäufer beauftragt den Kommissionär mit dem Verkauf des Produkts.

  1. Verkaufspreis:
  2. Festlegung des Verkaufspreises

  3. Provision:
  4. Festlegung der Provision des Kommissionärs

  5. Verkaufszeitraum:
  6. Festlegung des Zeitraums, in dem das Produkt verkauft werden soll

  7. Verkaufsgebiet:
  8. Festlegung des Gebiets, in dem das Produkt verkauft werden soll

4. Verpflichtungen des Verkäufers

Der Verkäufer verpflichtet sich, folgende Pflichten zu erfüllen:

  1. Lieferung des Produkts:
  2. Festlegung des Zeitpunkts und der Bedingungen der Lieferung

  3. Produktqualität:
  4. Festlegung der Qualitätsstandards des Produkts

  5. Produktbeschreibung:
  6. Bereitstellung einer detaillierten Beschreibung des Produkts

5. Verpflichtungen des Kommissionärs

Der Kommissionär verpflichtet sich, folgende Pflichten zu erfüllen:

  1. Verkauf des Produkts:
  2. Verpflichtung zum Verkauf des Produkts im festgelegten Zeitraum und Gebiet

  3. Provisionszahlung:
  4. Zahlung der vereinbarten Provision an den Verkäufer

  5. Produktbewerbung:
  6. Bereitstellung von Werbematerialien und Bewerbung des Produkts

6. Haftung und Gewährleistung

Der Verkäufer haftet für Mängel des Produkts und gewährleistet dessen Qualität.

7. Vertragsdauer und Kündigung

Der Vertrag gilt für den festgelegten Verkaufszeitraum und kann von beiden Parteien vorzeitig gekündigt werden.

  Dienstleistungsvertrag Vordruck

8. Gerichtsstand und Salvatorische Klausel

Gerichtsstand ist der Ort des Geschäftssitzes des Kommissionärs. Sollte eine Klausel des Vertrages unwirksam sein, so bleibt der Vertrag im Übrigen wirksam.

Unterschriften

Die Parteien haben den Vertrag in zwei Ausfertigungen unterzeichnet.


Verkäufer Kommissionär
Unterschrift Unterschrift
Name Name
Datum Datum

Ein Kommissionsvertrag ist ein Vertrag zwischen zwei Parteien, bei dem die eine Partei (der Kommissionär) Waren oder Dienstleistungen im eigenen Namen, aber auf Rechnung der anderen Partei (dem Kommissionsgeber) verkauft oder vermittelt.

Beispielformular für einen Kommissionsvertrag

Im Folgenden finden Sie ein Beispiel für einen Kommissionsvertrag:


Kommissionsvertrag
Vertragsparteien:
Kommissionsgeber: [Name]
Kommissionär: [Name]
Vertragsgegenstand: [Beschreibung der Waren oder Dienstleistungen]
Provision: [Prozentsatz oder Betrag der Provision, die der Kommissionär erhält]
Vertragsdauer: [Zeitraum, für den der Vertrag gilt]
Haftung: [Regelung zur Haftung bei Mängeln oder Schäden]
Gerichtsstand: [Ort, an dem Rechtsstreitigkeiten aus dem Vertrag ausgetragen werden]

Häufig gestellte Fragen

Was ist der Unterschied zwischen einem Kommissionsvertrag und einem Handelsvertretervertrag?

Ein Handelsvertretervertrag regelt die Zusammenarbeit zwischen einem Unternehmen und einem Handelsvertreter, der in dessen Namen Geschäfte abschließt. Im Gegensatz dazu handelt ein Kommissionär im eigenen Namen, aber auf Rechnung des Kommissionsgebers.

Wer trägt das Risiko bei einem Kommissionsvertrag?

Das Risiko liegt in der Regel beim Kommissionsgeber, da er Eigentümer der Waren oder Dienstleistungen bleibt.

Wie wird die Provision beim Kommissionsvertrag berechnet?

Die Provision wird in der Regel als Prozentsatz des Verkaufspreises oder als fester Betrag vereinbart.

Kann ein Kommissionsvertrag gekündigt werden?

Ja, ein Kommissionsvertrag kann von beiden Parteien gekündigt werden, wenn dies im Vertrag vereinbart wurde.