Nutzungsvertrag Garage Vordruck




Nutzungsvertrag Garage Vordruck Zum ausdrucken


Muster Nutzungsvertrag Garage Vordruck Vorlage

Vertrag zwischen [Name des Vermieters] als Vermieter und [Name des Mieters] als Mieter über die Nutzung einer Garage.

Vertragsgegenstand:

Der Vermieter vermietet dem Mieter eine Garage zum Abstellen eines Kraftfahrzeugs.

Mietzeitraum:

Der Mietzeitraum beginnt am [Datum] und endet am [Datum].

Mietpreis:

Der monatliche Mietpreis beträgt [Betrag] Euro. Die Zahlung ist bis zum [Datum] des Monats fällig.

Kaution:

Der Mieter zahlt eine Kaution in Höhe von [Betrag] Euro, die bei ordnungsgemäßer Rückgabe der Garage zurückgezahlt wird.

Nutzung der Garage:

Die Garage darf nur zum Abstellen eines Kraftfahrzeugs genutzt werden. Der Mieter ist dafür verantwortlich, dass sich keine gefährlichen Materialien oder Gegenstände in der Garage befinden.

Zugang zur Garage:

Der Mieter erhält einen Schlüssel für die Garage. Der Vermieter behält sich das Recht vor, die Garage bei Bedarf zu betreten.

Vertragsstrafe:

Bei Verstößen gegen den Vertrag kann eine Vertragsstrafe in Höhe von [Betrag] Euro fällig werden.

Kündigung:

Der Vertrag kann von beiden Parteien mit einer Frist von [Anzahl] Wochen zum Ende des Monats gekündigt werden.


Ich [Name des Mieters] habe den Nutzungsvertrag gelesen und verstanden. Ich erkläre mich damit einverstanden, alle Bestimmungen des Vertrags einzuhalten und die Miete und Kaution fristgerecht zu zahlen.

  Vermittlungsvertrag Kfz Vordruck

_____________________________

[Unterschrift des Mieters]
Vertragsparteien: [Name des Vermieters] [Name des Mieters]
Adresse: [Adresse des Vermieters] [Adresse des Mieters]
Telefon: [Telefonnummer des Vermieters] [Telefonnummer des Mieters]
E-Mail: [E-Mail-Adresse des Vermieters] [E-Mail-Adresse des Mieters]

  1. Vertragsgegenstand
  2. Mietzeitraum
  3. Mietpreis
  4. Kaution
  5. Nutzung der Garage
  6. Zugang zur Garage
  7. Vertragsstrafe
  8. Kündigung

Ein Nutzungsvertrag für eine Garage kann für viele Menschen von großer Bedeutung sein. Es ist wichtig, dass der Vertrag alle Bedingungen und Bestimmungen enthält, die für den Eigentümer der Garage und den Mieter gelten.

Beispiel des Nutzungsvertrags Garage

Vertrag zwischen dem Eigentümer der Garage und dem Mieter

Name des Eigentümers: _______________

Name des Mieters: _______________

Adresse der Garage: _______________

Mietzeitraum: _______________

Monatliche Miete: _______________

Der Eigentümer der Garage vermietet hiermit dem Mieter die Garage für den oben angegebenen Zeitraum. Der Mieter erkennt an, dass er die Garage für die Lagerung von Fahrzeugen und Gegenständen nutzen wird.

Der Mieter zahlt dem Eigentümer der Garage die monatliche Miete. Die Miete wird am ersten Tag jedes Monats fällig.

Der Mieter ist dafür verantwortlich, die Garage in einem sauberen und ordentlichen Zustand zu halten. Der Mieter muss auch sicherstellen, dass die Garage nicht beschädigt wird.

Der Eigentümer der Garage ist berechtigt, die Garage jederzeit zu betreten, um Inspektionen durchzuführen oder Reparaturen durchzuführen, die notwendig sind, um die Garage in einem sicheren Zustand zu halten.


Häufig gestellte Fragen

Was passiert, wenn der Mieter die Miete nicht bezahlt?

Wenn der Mieter die Miete nicht pünktlich zahlt, kann der Eigentümer der Garage den Vertrag kündigen und den Mieter auffordern, die Garage zu räumen.

  Vordruck Praktikantenvertrag

Kann der Mieter die Garage untervermieten?

Der Mieter darf die Garage nicht untervermieten oder an Dritte weitergeben, es sei denn, der Eigentümer der Garage hat dem schriftlich zugestimmt.

Kann der Eigentümer der Garage die monatliche Miete erhöhen?

Der Eigentümer der Garage kann die monatliche Miete erhöhen, jedoch nur, wenn er dies dem Mieter schriftlich mitteilt und eine angemessene Kündigungsfrist einhält.

Was passiert, wenn die Garage beschädigt wird?

Der Mieter ist für alle Schäden verantwortlich, die in der Garage entstehen. Der Mieter muss dem Eigentümer der Garage sofort Bescheid geben und die Kosten für die Reparatur oder den Ersatz von beschädigtem Eigentum tragen.