Vordruck Vertrag Winterdienst




Vordruck Vertrag Winterdienst Zum ausdrucken


Muster Vertrag Winterdienst Vordruck Vorlage

zwischen

Auftraggeber:

Name:

Adresse:

Telefonnummer:

E-Mail:

und Auftragnehmer:

Name:

Adresse:

Telefonnummer:

E-Mail:

1. Gegenstand des Vertrages:

  1. Der Auftragnehmer verpflichtet sich, den Winterdienst auf dem Grundstück des Auftraggebers durchzuführen.
  2. Der Winterdienst umfasst das Schneeräumen und Streuen der Gehwege, Einfahrten und Zufahrten des Grundstücks.
  3. Der Winterdienst wird bei schneereichen Witterungsverhältnissen durchgeführt und beginnt spätestens um 7 Uhr morgens.

2. Zeitraum:

  1. Der Winterdienst beginnt am 1. November und endet am 31. März des Folgejahres.
  2. Der Winterdienst wird bei Bedarf auch außerhalb dieses Zeitraums durchgeführt.

3. Vergütung:

  1. Die Vergütung für den Winterdienst beträgt pro Monat xxx Euro.
  2. Die Vergütung wird monatlich im Voraus gezahlt.
  3. Bei Auftreten von außergewöhnlichen Witterungsbedingungen, die einen erhöhten Aufwand erfordern, kann eine separate Vergütung vereinbart werden.

4. Kündigung:

  1. Der Vertrag kann von beiden Parteien jederzeit mit einer Frist von einem Monat gekündigt werden.
  2. Die Kündigung muss schriftlich erfolgen.

5. Haftung:

  1. Der Auftragnehmer haftet für Schäden, die durch unsachgemäße Durchführung des Winterdienstes entstehen.
  2. Der Auftraggeber haftet für Schäden, die durch mangelnde Räumung oder Streuung entstehen.

6. Sonstiges:

  1. Änderungen oder Ergänzungen des Vertrages bedürfen der Schriftform.
  2. Es gelten die gesetzlichen Bestimmungen zum Winterdienst.

Auftraggeber Auftragnehmer
___________________________ ___________________________
Ort, Datum Ort, Datum

Der Vertrag Winterdienst ist ein Vertrag zwischen einem Eigentümer oder einer Hausverwaltung und einem Winterdienstunternehmen. In diesem Vertrag werden die Leistungen des Winterdienstes, die zu erbringenden Arbeiten und die Konditionen der Zusammenarbeit festgehalten.

  Nutzungsvertrag Garage Vordruck

Leistungen des Winterdienstes

Der Winterdienst übernimmt in der Regel die Räumung und Streuung von Gehwegen, Zufahrten und Parkplätzen. Auch das Entfernen von Eis und Schnee auf Dächern und in Dachrinnen gehört oft zum Leistungsspektrum des Winterdienstes.

Beispiel des Vertrags

Leistungen Konditionen
Räumung und Streuung von Gehwegen, Zufahrten und Parkplätzen bei Schneefall ab 5 cm oder bei Glättegefahr
Entfernen von Eis und Schnee auf Dächern und in Dachrinnen nach Bedarf
Erreichbarkeit 24 Stunden an 7 Tagen in der Woche
Haftung der Winterdienst übernimmt keine Haftung für Schäden, die durch nicht geräumte oder gestreute Flächen entstehen

Häufige Fragen

Wie oft wird geräumt und gestreut?

Die Räum- und Streufrequenz hängt von den Wetterbedingungen ab. In der Regel wird bei Schneefall ab 5 cm oder bei Glättegefahr geräumt und gestreut.

Wer haftet bei Schäden?

Der Winterdienst übernimmt keine Haftung für Schäden, die durch nicht geräumte oder gestreute Flächen entstehen. Es ist jedoch ratsam, eine Haftpflichtversicherung abzuschließen.

Wie lange dauert die Vertragslaufzeit?

Die Vertragslaufzeit kann individuell vereinbart werden. In der Regel wird ein Vertrag für die Wintermonate von November bis März abgeschlossen.


Wir hoffen, dass dieser Artikel Ihnen bei der Entscheidung für den Abschluss eines Vertrags Winterdienst hilfreich war.